Stefano Battaglia Trio

Konzert 01.02.13

Stefano Battaglia wird meist als "Jazzpianist" betitelt, doch wäre es falsch, ihn darauf zu reduzieren: Letztlich ist das italienische Multitalent ein Postmodernist mit klassischen Präferenzen und einer großen Offenheit für die verschiedensten historischen und kulturellen Einflüsse. In jüngster Zeit forscht er nach "einem neuen harmonischen Gleichgewicht zwischen archaischen, modalen und vortonalen Gesängen sowie Tänzen, Chorälen und abstrakten Texturen". Ausdruck findet dies auf seinem neuen Album "Songways" in Kompositionen, die auf legendäre, mythische und/oder visionäre Orte verweisen: etwa Aristophanes’ Stadt der Vögel, Dantes sechsten Höllenkreis, Italo Calvinos unsichtbare Städte oder den Turm von Babel.

Stefano Battaglia: Klavier
Salvatore Maiore: Bass
Roberto Dani: Schlagzeug

Hörproben

Medienpartner

Konzertreihe gefördert von

Unterstützt von

Konzertflügel aus dem Steinway-Haus München

Stefano Battaglia © Caterina di Perri / ECM Records

Stretch your view


Stretch your view