Der Künstlerverbund präsentiert in der Südgalerie des Haus der Kunst die Ausstellung „INTO THE BUBBLE“. Sie zeigt künstlerische Positionen zum Phänomen sozialer Blasen und gesellschaftlicher Sphären. In Skulpturen, Performances und Malerei reflektieren 21 zeitgenössische Künstler*innen den Zeitgeist weltflüchtiger Idyllen, verkapselter Wirklichkeiten, ihre Fragilität und nicht zuletzt die Kunstblase selbst.

Künstler*innen: Bianca Artopé, Eike Berg, Michael von Brentano, Sabine Bretschneider, Adidal Abou Chamat, Lucia Dellefant, Klaus Erika Dietl, Florian Froese-Peeck, Zita Habarta, Karen Irmer, Julia Lohmann, Anna Pasco-Bolta, Anne Pfeifer & Bernhard Kreutzer, Peter Pohl, Jörg Rupert, Alexander Steig, Anissa Tavara, Karolina Vocke, Felix Weinold, Susanne Wiegner, Ngalala Yaba.

Kuratiert von Timur Dizdar und Stefan Scherer.

Informationen zum Begleitprogramm gibt es auf der Webseite des Künstlerverbunds.

Der Eintritt zur Ausstellung kostet 7 € regulär | 5 € ermäßigt | 2 € für Kinder unter 18 Jahren.

Der Schatten einer Person erscheint hinter einer gelb leuchtenden, strukturierten Skultpur.
Julia Lohmann, „Hidaka Ohmu", 2020, Foto: Mikko Raskinen.
Eine rosane Collage aus Fotografien und Bemalungen.
Erika Dietl, „Space parts".