Geschichte

Ereignisreich und in stetem Wandel begriffen: Seit mehr als 75 Jahren durchläuft das Haus der Kunst historische Transformationen. 2012 beging das Haus zwei wichtige Jahrestage: das 75. Jahr seit seiner Eröffnung unter den Nationalsozialisten 1937 und das 20. Jahr seit der Gründung der privat-öffentlichen Stiftung Haus der Kunst München GmbH im Jahr 1992. 
"Von 1937 bis heute hat sich das Museum entlang bemerkenswerter geschichtlicher Verschiebungen entwickelt: Vom Schauplatz der "Großen Deutschen Kunstausstellungen" (1937 - 1944) zum Offizierskasino der US-Armee (1945-1955); über Jahre beherbergte das Gebäude verschiedenste Institutionen oder diente ganz anderen Zwecken. Von den 1950er- bis in die 1980er-Jahre wurde es als Ausstellungsfläche für eine bunte Mischung von Formaten und Genres genutzt. In den 1990er-Jahren entwickelte sich das Haus der Kunst zu einem Museum mit strukturiertem Programm für die Klassische Moderne; seit 2003 ist es fast ausschließlich der zeitgenössischen Kunst gewidmet. Das Haus der Kunst ist ein Work in Progress, eingebettet in eine Landschaft steten Wandels - dies ist paradoxerweise eine Konstante, die das Haus der Kunst auszeichnet und einmalig macht." Okwui Enwezor

###OVERLAY_VIDEO###