Ivan Kožarić. Freiheit ist ein seltener Vogel

AUSSTELLUNG 21.06 – 22.09.13

Ivan Kožarić (geb. 1921, lebt und arbeitet in Zagreb) gehört zu den bedeutendsten zeitgenössischen Künstlern Kroatiens. Seit Ende der 1940er-Jahre entwickelte er sich zu einer zentralen Figur in den Nachkriegs-Avantgarde-Bewegungen des ehemaligen Jugoslawien. Wenngleich Kožarić in Kroatien als anerkannter und einflussreicher Künstler gilt, stellt die Ausstellung im Haus der Kunst, die mehr als fünf Jahrzehnte seines komplexen künstlerischen Œuvres präsentiert, die erste vertiefende Präsentation seiner Werke außerhalb Kroatiens dar. Kožarić war Mitglied der Avantgarde-Gruppe Gorgona (1959-1966), die in ihrer "Anti-Kunst" die geistige Haltung gegenüber der Form als vorrangig betrachtete. Auch danach behielt er den Sinn für Einfachheit und einen schnellen, erkennbaren Gestus bei. In seinen Arbeiten thematisiert er die Grenzen der traditionellen Kunstgattungen: So bearbeitet er dasselbe Thema gleichermaßen in Skulptur, Zeichnung und Fotografie oder vergibt den gleichen Titel an ein Einzelwerk wie an eine Serie von Arbeiten. Das Werk Ivan Kožarićs, der bereits früh in seiner Karriere Anerkennung im Ausland fand, war prägend, sowohl innerhalb seiner Generation, als auch für jüngere Künstler.

Ausstellung organisiert von Haus der Kunst in Kooperation mit dem Museum für Zeitgenössische Kunst Zagreb

Ivan Kožarić, Oblici prostora [Raumformen], Museum für zeitgenössische Kunst, Zagreb 2013, Courtesy Museum für zeitgenössische Kunst Zagreb – MSU Zagreb © Ivan Kožarić
Ivan Kožarić, Oblici prostora [Raumformen], Museum für zeitgenössische Kunst, Zagreb 2013, Courtesy Museum für zeitgenössische Kunst Zagreb – MSU Zagreb © Ivan Kožarić
Ivan Kožarić, Oblik prostora, Skulptura F, 1968 [Raumform], Gliptoteka HAZU, Zagreb © Ivan Kožarić, Foto Darko Bavoljak
Ivan Kožarić, Oblik prostora, Skulptura F, 1968 [Raumform], Gliptoteka HAZU, Zagreb © Ivan Kožarić, Foto Darko Bavoljak
Ivan Kožarić, Asamblaž, 2006 [Assemblage], Stadt Zagreb, Atelijer Kožarić © Ivan Kožarić
Ivan Kožarić, Asamblaž, 2006 [Assemblage], Stadt Zagreb, Atelijer Kožarić © Ivan Kožarić
Ivan Kožarić, Installationsansicht Atelje Kožarić im Museum für Zeitgenössische Kunst, Zagreb 2013, Courtesy Museum für zeitgenössische Kunst Zagreb – MSU Zagreb © Ivan Kožarić
Ivan Kožarić, Installationsansicht Atelje Kožarić im Museum für Zeitgenössische Kunst, Zagreb 2013, Courtesy Museum für zeitgenössische Kunst Zagreb – MSU Zagreb © Ivan Kožarić
Ivan Kožarić, Oblik prostora (Frižider), 1963 [Raumform (Kühlschrank)], Gliptoteka HAZU, Zagreb © Ivan Kožarić
Ivan Kožarić, Oblik prostora (Frižider), 1963 [Raumform (Kühlschrank)], Gliptoteka HAZU, Zagreb © Ivan Kožarić
Oblik prostora (Frižider) 4, 1975 [Raumform (Kühlschrank) 4], Courtesy Museum für zeitgenössische Kunst Zagreb – MSU Zagreb © Ivan Kožarić, Foto Petar Dabac
Oblik prostora (Frižider) 4, 1975 [Raumform (Kühlschrank) 4], Courtesy Museum für zeitgenössische Kunst Zagreb – MSU Zagreb © Ivan Kožarić, Foto Petar Dabac

Stretch your view


Stretch your view

Bildergalerie


Im Interview: Ivan Kožarič

Ein Interview von Ivica Župan, das er 1992 mit dem kroatischen Künstler Ivan Kožarič führte. MEHR


Essay

Patrizia Dander: "Fliehkräfte am Werk"

In ihrem Essay versucht die Kuratorin Patrizia Dander eine Annäherung an das vielseitige Werk des kroatischen Künstlers Ivan Kožarić, das geprägt ist durch das permanente Streben nach künstlerischer Freiheit. MEHR


Essay

Ana Dević: Ein Gefühl von Ganzheit

Ana Devićs Essay über den kroatischen Künstler Ivan Kožarić erschien im Mai 2013 in der Zeitschrift "Afterall" MEHR


Video

Video zur Ausstellung von Ivan Kožarić

Einführung in die Ausstellung "Ivan Kožarić. Freiheit ist ein seltener Vogel" von Kuratorin Patrizia Dander. MEHR


PDF, Essay

Branka Stipančić: "Werde damit fertig, Genosse!"

Branka Stipančić über die kroatische Kunstszene der 1960-er Jahre MEHR


Video

Video zum Ausstellungsprogramm Jun—Okt 2013

Im Programmvideo gibt Direktor Okwui Enwezor Einblick in die aktuellen Ausstellungen im Haus der Kunst. MEHR