Gus van Sant: Gerry (2002), 103 min

Filmscreening 03.02.13

Zwei Freunde, die beide den Namen Gerry tragen, verlassen den Highway, um einen Abstecher in die wilde Steppe zu machen. Unbekümmert wandern sie durch die karge Natur, um bald darauf festzustellen, dass sie die Orientierung verloren haben. Anfangs noch amüsiert, erkennen die jungen Männer schließlich den Ernst ihrer Lage. Hilflos und schweigend irren sie – gefangen zwischen Wüste und Bergen – durch die unbarmherzige Landschaft. 

Gus van Sant, Gerry, Filmstill

Stretch your view


Stretch your view