Nicolas Bourriaud: Vortrag im Rahmen der Ausstellung "Kendell Geers 1988-2012"

Vortrag 21.03.13, 19 Uhr

Die Thesen des französischen Kurators und Theoretikers Nicolas Bourriaud gehören zu den einflussreichsten im Kunstdiskurs der vergangenen Jahre. So lag der Ausstellung "Altermodern", die er 2009 an der Tate Britain zeigte, die Forderung nach einer Neuinterpretation der kulturellen Werte der Moderne zugrunde angesichts der veränderten Fragestellungen im 21. Jahrhundert. Der Tätigkeitsbereich des profunden Kenners zeitgenössischer Kunst erstreckt sich von der kuratorischen Leitung international renommierter Ausstellungen (Proyecto De Arte Contemporaneo in Murcia 2008, Tate Britain in London 2009, Athen Biennale 2011) bis hin zu seiner Arbeit als Direktor verschiedener Institutionen, u.a. des Palais du Tokyo, Paris, und seit Dezember 2011 an der École nationale superieure des Beaux-arts. Auch mit dem Werk des südafrikanischen Künstlers Kendell Geers, den er einmal als "Außenseiter der Postmoderne schlechthin" bezeichnete, setzte sich Bourriaud intensiv auseinander. In seinem Vortrag erläutert er die komplexen Zusammenhänge in Geers Oeuvre und stellt sie in den Kontext der politischen Situation Südafrikas.


Nicolas Bourriaud: Vortrag im Rahmen der Ausstellung "Kendell Geers 1988-2012"

21.03.13, 19 Uhr

Stretch your view


Stretch your view


Video

Rundgang durch die Ausstellung "Kendell Geers 1988 — 2012"

Bei einem Rundgang durch die Ausstellung stellt Kendell Geers — begleitet von Kurator Clive Kellner — ausgewählte Werke der Jahre 1988 — 2012 vor. MEHR


Essay

Kendell Geers: 1988 — 2012

Clive Kellner, Kurator der Ausstellung, über das Werk des südafrikanischen Künstlers Kendell Geers (geb. 1968) MEHR


Interview

On the Aesthetic and Political Language of Art

Gespräch mit Kendell Geers und William Kentridge, moderiert von Okwui Enwezor, Direktor des Haus der Kunst MEHR


Dokument

"Soweto Uprising" – Readymade und Fotografien

Das Readymade "Untitled, 1976" von Kendell Geers ist ein Sterberegister, das den Namen eines Jungen verzeichnet, der 1976 beim Studentenprotest "Soweto Uprising" ums Leben kam – ein Ereignis, zu dem auch die Ausstellung "Aufstieg und Fall der Apartheid" zahlreiche Fotografien zeigt. MEHR


Video

Video zum Ausstellungsprogramm

Video mit kurzen Beiträgen zu den laufenden Ausstellungen MEHR