Foto Jörg Koopmann

Foto Jörg Koopmann

Bestände im Historischen Archiv

Das Historische Archiv im Haus der Kunst beinhaltet wichtiges Quellenmaterial für die kunst- und zeitgeschichtliche Forschung. Den größten Teil der Bestände bilden Schriftstücke aus den Jahren 1933 bis 1945. Dazu gehören: 

  • Dokumente zum Bauprojekt und Gebäude wie z.B. Bewerbungsschreiben und Angebote von verschiedenen Firmen, Unterlagen zu technischen Einrichtungen und Inventarlisten;
  • Dokumente, die über die wirtschaftlichen Belange und die Organisation der "Großen Deutschen Kunstausstellungen" Auskunft geben. Dazu zählen u.a. die Kontenbücher, die genaue Erkenntnisse über die Käuferklientel und Ankaufspolitik dieser Schauen liefern. Die Informationen aus den Kontenbüchern sind seit Oktober 2011 weitgehend über die Onlinedatenbank www.gdk-research.de zugänglich.

Kleinere Konvolute bilden die Unterlagen

  • der amerikanischen Militärregierung und des Officers’ Club im Haus der Kunst (1945-1955),
  • der Treuhandverwaltung / Direktion des Haus der Kunst (ab 1946),
  • der Ausstellungsleitung e.V. (gegründet 1948) sowie
    der 1954 gegründeten Gesellschaft der Freunde Haus der Kunst e.V. 

Zu den Beständen des Archivs gehören außerdem 

  • eine umfangreiche Sammlung von architektonischen Plänen und Zeichnungen aus den Jahren 1933 bis 1971,
  • Kataloge und Plakate der „Großen Deutschen Kunstausstellungen“,
  • Plakate der von der Ausstellungsleitung e.V. organisierten Ausstellungen und Faschingsfeste,
  • ein Teilbestand der Kataloge von Ausstellungen im Haus der Kunst seit 1946, 
  • diverse Objekte, z.B. Büromaschinen und Ausstattungsdekor.

Leitung:
Sabine Brantl
Information & Anmeldung
+49 89 21127 132
archiv (at) hausderkunst.de

###OVERLAY_VIDEO###