Dekoration im Treppenhaus des Haus der Kunst für eines der Faschingsfeste
Foto Dietrich Freiherr von Werthern / Archiv Ausstellungsleitung e.V.
Auswahl für die „Große Kunstausstellung München“ 1951. Von links nach rechts: Gustav Seitz, Helmut Ammann,
Marianne Lüdicke. Archiv Ausstellungsleitung e.V.

Dekoration im Treppenhaus des Haus der Kunst für eines der Faschingsfeste
Foto Dietrich Freiherr von Werthern / Archiv Ausstellungsleitung e.V.

Auswahl für die „Große Kunstausstellung München“ 1951. Von links nach rechts: Gustav Seitz, Helmut Ammann,
Marianne Lüdicke. Archiv Ausstellungsleitung e.V.

Ausstellungsleitung

Für die „Erste deutsche allgemeine und historische Kunstausstellung“ 1858 im alten Glaspalast organisieren Münchner Künstler eine zeitgenössische Abteilung. Aus ihrer erfolgreichen Zusammenarbeit geht die Münchener Künstlergenossenschaft hervor. 1892 spaltet sich die Secession ab, 1913 die Neue Secession. Nach dem Brand des Glaspalastes gründen die drei Verbände 1931 die „Ausstellungsleitung München“ mit dem Ziel der Schaffung eines neuen Ausstellungshauses. Im Nationalsozialismus wird diese wieder aufgelöst. Als „Neuer Glaspalast“ entsteht von 1933 bis 1937 das „Haus der Deutschen Kunst“, das in der Propaganda der Nationalsozialisten eine Schlüsselrolle spielt. Nach dem Krieg rufen die neu formierten Verbände – Secession, Neue Gruppe und Neue Münchener Künstlergenossenschaft – Ende 1948 die „Ausstellungsleitung Haus der Kunst München e.V.“ ins Leben, um den Künstlern wieder selbst die Präsentation und den Verkauf ihrer Werke zu ermöglichen. Seit 1949 richten sie dazu jährlich die „Große Kunstausstellung München“ aus. Im selben Jahr feiert der Verein erstmals eines der legendär gewordenen Faschingsfeste, für die die Münchner Künstler selbst die Dekorationen anfertigen und die das Haus der Kunst 25 Jahre lang zur Faschingshochburg werden lassen. 

→ Quellen/Zeitzeugenberichte

Chronik 

1949

14.08. Wahl zum 1. Deutschen Bundestag

01.10. Proklamation der Volksrepublik China durch Mao Tse-tung

07.10. Gründung der Deutschen Demokratischen Republik (DDR)

1950

25.06. Angriff nordkoreanischer Streitkräfte auf Südkorea; Beginn des Korea-Krieges (bis 27.07.1953)

04.11. Unterzeichnung der Europäischen Konvention der Menschenrechte und Grundfreiheiten in Rom

1951

17.03. Einrichtung des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland

1952

26.05. Deutschlandvertrag zwischen den drei Westmächten und der BRD; Auflösung des Besatzungsstatus

10.09. Die Bundesregierung beschließt mit Israel ein Wiedergutmachungsabkommen

1954

28.09.-03.10. Londoner Neun-Mächte-Konferenz über Einbeziehung der BRD in die westliche Verteidigung

1955

05.05. Souveränität der BRD; 06.05.1955 Aufnahme in die NATO

Chronik 

1949

14.08. Wahl zum 1. Deutschen Bundestag

01.10. Proklamation der Volksrepublik China durch Mao Tse-tung

07.10. Gründung der Deutschen Demokratischen Republik (DDR)

MEHR ...

###OVERLAY_VIDEO###