Künstlerbrüder — Von den Dürers zu den Duchamps.

AUSSTELLUNG 19.10.05 – 22.01.06

Wie viel Kunst steckt in den Genen? An der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Kunst betreibt die Ausstellung "Künstlerbrüder" Feldforschung. Es ist ein ebenso unbekanntes wie spannendes Gebiet, das Fragen aufwirft über den Ursprung unserer geistigen Fähigkeiten – ist es die individuelle Begabung oder die familiäre Prägung, das genetische Erbe oder das soziokulturelle Milieu, das die Künstlerpersönlichkeit maßgeblich formt? 
Aus einer Fülle von Beispielen für Geschwister in der Kunst präsentiert die Ausstellung "Künstlerbrüder" eine Auswahl von 250 Werken aller künstlerischen Gattungen. Neben der Malerei sind auch Skulptur, Design, Fotografie und Video in die Präsentation miteinbezogen. In pointierten Gegenüberstellungen treffen dabei große Namen auf nur wenig bekannte Künstler – etwa Albrecht auf seine Brüder Hans und Endres Dürer, Annibale auf Agostino Carracci, Gustav Klimt auf seine Brüder Ernst und Georg Klimt oder Alberto auf Diego Giacometti. 
Der kunsthistorische Bogen spannt sich vom frühen Mittelalter über die großen Malerschulen der Neuzeit, der Romantik, der Moderne und Postmoderne bis in die Kunst der Gegenwart. Die Ausstellung legt dabei die wechselnden historischen Bedingungen offen, unter denen Geschwister immer wieder Lösungen fanden, ihre natürliche Konkurrenz in produktive Bahnen zu lenken. War das Mittelalter stark durch patriarchalische Zwänge und Gildenregeln geprägt, die stets dem Erstgeborenen das Vorrecht gaben, mehrten sich im Barock die Anzeichen für ein partnerschaftliches Zusammenarbeiten. Die Romantik, geprägt vom Ideal der geistigen Brüderschaft, bekannte sich schließlich auch zum Ideal der multiplen Autorschaft. Der "moderne Künstler" im frühen 20. Jahrhundert hingegen brach mit der jahrhundertealten Tradition und legte großen Wert auf seine Unverwechselbarkeit. Zahlreiche Pseudonyme zeugen davon, wie etwa Alberto Savinio alias Andrea de Chirico, Bruder des bedeutenden Surrealisten Giorgio de Chirico. Seit zwei Jahrzehnten beobachten wir wieder einen Trend zur Zusammenarbeit, und als neues Phänomen: Künstlerzwillinge. 
Familien in der Ausstellung: Abracheff, Adam, Alt, Anguissola, Asam, Bassano, van Blokland, Bosschaert, Bouroullec, Breughel-Brueghel, Burljuk, Carracci, Casanova, Castiglioni, Chapman, de Chirico, Danke, Dietzsch, Duchamp, Dürer, Dufy, Eyck, Flandrin, Fohr, Gabo, Gartner, Giacometti, Grcic, Harlinde and Relinde, Hohenbüchler, Klimt, Klossowski, Koekkoek, Koninck, Limburg, Löbbert, Luo, Martin, Nuvolone, Oehlen, Prendergast, Raeven, Riepenhausen, Schadow, Schongauer, Seidenbeutel, Smith, Starn, Theys, Tobias, Unterberger, van Velde, Venlet, Vouet, Wouwerman, Zhou.

Vom 14.06.06 - 10.09.06 wird die Ausstellung Künstlerbrüder im Paleis voor Schone Kunsten, Brüssel, gezeigt.

Installationsansicht des Treppenhauses mit dem Fries von Petr und Erik van Blokland für die Austellung Künstlerbrüder – Von den Dürers zu den Duchamps, Haus der Kunst, 2005, Foto Wilfried Petzi
Installationsansicht des Treppenhauses mit dem Fries von Petr und Erik van Blokland für die Austellung Künstlerbrüder – Von den Dürers zu den Duchamps, Haus der Kunst, 2005, Foto Wilfried Petzi
Installationsansicht Künstlerbrüder – Von den Dürers zu den Duchamps, Haus der Kunst, 2005, Foto Wilfried Petzi
Installationsansicht Künstlerbrüder – Von den Dürers zu den Duchamps, Haus der Kunst, 2005, Foto Wilfried Petzi
Roman und Erwan Bouroullec, Hole Chair [Loch Stuhl], 2000, Cappellini; Jake und Dinos Chapman, Insult to Injury [etwa: Salz in die Wunde streuen], 2003, Fürst Thurn und Taxis Sammlung, Installationsansicht Künstlerbrüder – Von den Dürers zu den Duchamps, Haus der Kunst, 2005, Foto Wilfried Petzi
Roman und Erwan Bouroullec, Hole Chair [Loch Stuhl], 2000, Cappellini; Jake und Dinos Chapman, Insult to Injury [etwa: Salz in die Wunde streuen], 2003, Fürst Thurn und Taxis Sammlung, Installationsansicht Künstlerbrüder – Von den Dürers zu den Duchamps, Haus der Kunst, 2005, Foto Wilfried Petzi
Installationsansicht Künstlerbrüder – Von den Dürers zu den Duchamps, Haus der Kunst, 2005, Foto Wilfried Petzi
Installationsansicht Künstlerbrüder – Von den Dürers zu den Duchamps, Haus der Kunst, 2005, Foto Wilfried Petzi
Installationsansicht Künstlerbrüder – Von den Dürers zu den Duchamps, Haus der Kunst, 2005, Foto Wilfried Petzi
Installationsansicht Künstlerbrüder – Von den Dürers zu den Duchamps, Haus der Kunst, 2005, Foto Wilfried Petzi
Installationsansicht Künstlerbrüder – Von den Dürers zu den Duchamps, Haus der Kunst, 2005, Foto Wilfried Petzi
Installationsansicht Künstlerbrüder – Von den Dürers zu den Duchamps, Haus der Kunst, 2005, Foto Wilfried Petzi

Stretch your view


Stretch your view

Bildergalerie


Ausstellungskatalog

Künstlerbrüder von den Dürers zu den Duchamps

Hrsg. von León Krempel MEHR