Ausstellungsdokumentation 1980–1989

Hier finden Sie die Ausstellungen der 1980er-Jahre. Neben der Moderne, die weiterhin eine zentrale Rolle einnahm, wurden nun auch kulturhistorische Themen aufgegriffen. Die Ausstellung "Tutanchamun" 1980/1981, bei der die berühmte Totenmaske des Pharao zum letzten Mal außerhalb Ägyptens zu sehen war, wurde zum internationalen Publikumserfolg.

AUSSTELLUNG

Amerikanische Malerei 1930-1980

14.11.81 – 31.01.82

Tom Armstrong bot dem deutschen Publikum einen repräsentativen Überblick über die Entwicklung der "Amerikanischen Malerei 1930-1980" – jene Epoche also, in der erstmals in der Kunstgeschichte die maßgeblichen Impulse nicht von Europa, sondern von Amerika ausgingen.Mehr

AUSSTELLUNG

Von Greco bis Goya

20.02 – 02.05.82

Vier Jahrhunderte Spanische Malerei

AUSSTELLUNG

Giorgio Morandi

18.07 – 06.09.81

Die Retrospektive zum Werk von Giorgio Morandi würdigte einen Künstler, der damals nahezu als "Heiliger der modernen italienischen Malerei" verehrt wurde (Werner Haftmann).Mehr

AUSSTELLUNG

Pablo Picasso

14.02 – 20.04.81

Eine Ausstellung zum hundertsten Geburtstag. Werke aus der Sammlung Marina Picasso

AUSSTELLUNG

Tutanchamun

22.11.80 – 01.02.81

AUSSTELLUNG

Ernst Wilhelm Nay — Bilder und Dokumente

26.07 – 21.09.80

Ernst Wilhelm Nay (1902-1968) gilt wegen der abstrakten Bildsprache und der Auffassung vom "Gestaltwert der Farbe" als führender Vertreter der Nachkriegsmoderne. Mehr

AUSSTELLUNG

Panamarenko

31.07 – 03.10.82

Mit der Ausstellung wurde ein junger zeitgenössischer Künstler gewürdigt, der sich seit den 1960er-Jahren mit Aktionen und Happenings hervorgetan und die Gattung Skulptur mit "poetischen Objekten" bereichert hatte.Mehr

AUSSTELLUNG

Giorgio de Chirico — Der Metaphysiker

17.11.82 – 30.01.83

Die Retrospektive über Giorgio de Chirico zeichnet das Oeuvre des Künstlers bis in die 1930er-Jahre nach, wo der kurzzeitig intensivierte Kontakt des Künstlers zu den Pariser Surrealisten eine neue malerische Orientierung mit sich brachte.Mehr

AUSSTELLUNG

Im Licht von Claude Lorrain

12.03 – 29.05.83

Anlässlich des 300. Todestags von Claude Lorrain widmete sich die Ausstellung im Haus der Kunst einem Maler, dem die Kunst "eines der bedeutendsten Kapitel in der Geschichte der europäischen Landschaftsmalerei" verdankt.Mehr

AUSSTELLUNG

Erich Heckel 1883-1970

10.12.83 – 12.02.84

Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen und Grafik Hermann Kern

AUSSTELLUNG

Max Beckmann

25.02 – 22.04.84

Retrospektive

AUSSTELLUNG

Shogun

24.11.84 – 03.02.85

Kunstschätze und Lebensstil eines japanischen Fürsten der Shogun-Zeit

AUSSTELLUNG

Nofretete — Die Schöne

15.12.84 – 10.02.85

Nofretete – legendär schöne Gemahlin des Pharao Echnaton und nach dessen Tod im 14. Jahrhundert v. Chr. Gebieterin von Ober- und Unterägypten – bildete den thematischen Aufhänger für eine Ausstellung im Haus der Kunst.Mehr

AUSSTELLUNG

Expressionismus

16.03 – 12.05.85

Sammlung Buchheim

AUSSTELLUNG

Carl Spitzweg

23.11.85 – 02.02.86

und die französischen Zeichner Daumier, Grandville, Gavarni, Doré

AUSSTELLUNG

Die Sammlung Ian Woodner

25.03 – 25.05.86

Meisterzeichnungen aus sechs Jahrhunderten

AUSSTELLUNG

Das Automobil in der Kunst 1886-1986

09.08 – 05.10.86

Das hundertjährige Jubiläum führte zur Überlegung, dass das Automobil seit seiner Erfindung 1886 "nicht nur Geschichte, sondern auch Kunstgeschichte gemacht hat." Mehr

AUSSTELLUNG

Glanz und Untergang des Alten Mexiko

06.12.86 – 01.03.87

Die Azteken und ihre Vorläufer

AUSSTELLUNG

Toulouse-Lautrec

21.03 – 24.05.87

Das grafische Werk

AUSSTELLUNG

Gold und Macht

08.08 – 04.10.87

Spanien in der Neuen Welt. Eine Ausstellung anlässlich des 500. Jahrestages der Entdeckung Amerikas

AUSSTELLUNG

Die Nibelungen

05.12.87 – 14.02.88

Bilder von Liebe, Verrat und Untergang

AUSSTELLUNG

"In uns selbst liegt Italien"

12.12.87 – 21.02.88

Die Kunst der Deutsch-Römer

AUSSTELLUNG

Mythos Italien

24.03 – 29.05.88

Wintermärchen Deutschland. Die italienische Moderne und ihr Dialog mit Deutschland

AUSSTELLUNG

Wege zur Abstraktion

12.08 – 09.10.88

Anstelle der wiederholten Präsentation berühmter Werke der Alten Kunst konzentrierte man sich in der Ausstellung auf "80 Meisterwerke" der Klassischen Moderne aus der Sammlung Thyssen-Bornemisza, um an ihnen die "Wege zur Abstraktion" exemplarisch nachzuvollziehen. Mehr

AUSSTELLUNG

Die Kunst des Biedermeier

03.12.88 – 26.02.89

1815—1855

AUSSTELLUNG

Afrikanische Kunst

17.12.88 – 19.02.89

aus der Sammlung Barbier-Mueller, Genf

AUSSTELLUNG

Die Mongolen

22.03 – 28.05.89

AUSSTELLUNG

Gold- und Silberschätze

19.08 – 08.10.89

aus der Sammlung Thyssen-Bornemisza

AUSSTELLUNG

Bilder für den Himmel - Kunstdrachen

16.02.89 – 18.02.90

Eine Ausstellung des Goethe-Instituts

###OVERLAY_VIDEO###