Ausstellungsdokumentation 1960—1969

Hier finden Sie die Ausstellungen der 1960er-Jahre, die weiterhin die ehemals "Entartete Kunst" zeigten, um den Prozess der "Entnazifizierung" voranzutreiben. Nach der Ausstellung "Entartete Kunst" 1962, die an den Bildersturm von 1937 erinnerte, wurde einer Reihe von Künstlern Raum gegeben, die unter den Nationalsozialisten diffamiert worden waren: Georges Braque, Max Beckmann, Wilhelm Lehmbruck, Paul Gauguin, u.a.

AUSSTELLUNG

Der französische Fauvismus und der deutsche Frühexpressionismus

26.03.1966 – 15.05.1966

AUSSTELLUNG

Secession — Europäische Kunst um die Jahrhundertwende

14.03.1964 – 10.05.1964

Die Ausstellung richtete den Blick auf den Beginn der Moderne, der in den großen europäischen Kunstzentren am Übergang vom 19. zum 20. Jahrhundert mit der "Secession" einsetzte.Mehr

AUSSTELLUNG

Georges Braque

18.10.1963 – 15.12.1963

Die Retrospektive zum Werk von Georges Braque erhielt durch den Tod des Künstlers wenige Monate vor der Eröffnung besondere Aktualität.Mehr

AUSSTELLUNG

Französische Malerei der Gegenwart

30.03.1963 – 12.05.1963

AUSSTELLUNG

Wilhelm Lehmbruck

30.03.1963 – 12.05.1963

Die Ausstellung rückte 46 Skulpturen des Künstlers in den Mittelpunkt, lenkte den Blick aber auch auf eine Vielzahl von Gemälden, Zeichnungen und Grafiken und brachte damit eine weitgehend unbekannte Seite des Künstlers zum Vorschein.Mehr

AUSSTELLUNG

Entartete Kunst — Bildersturm vor 25 Jahren

25.10.1962 – 16.12.1962

Die Ausstellung erinnerte an die von Adolf Hitler angeordnete Femeausstellung "Entartete Kunst", die 1937 parallel zur pompösen Eröffnung des "Hauses der Deutschen Kunst" stattfand.Mehr

AUSSTELLUNG

Hans Purrmann

23.03.1962 – 20.05.1962

AUSSTELLUNG

Aristide Maillol

20.07.1962 – 07.10.1962

Anlässlich der Wiederkehr des 100. Geburtstags von Aristide Maillol zeigte das Musée d'Art Moderne in Paris eine Ausstellung mit 180 Objekten des plastischen, malerischen, grafischen und kunsthandwerklichen Lebenswerks des großen Künstlers. Mehr

AUSSTELLUNG

Henri de Toulouse-Lautrec

17.10.1961 – 17.12.1961

In Zusammenarbeit mit dem Musée Toulouse-Lautrec gedachte das Haus der Kunst des großen französischen Malers und Begründers der Plakatkunst. Ein Kritiker hatte ihm bereits zu Lebzeiten vorausgesagt: "Er ist klein, und er wird Großes vollbringen".Mehr

AUSSTELLUNG

Von Bonnard bis heute

15.07.1961 – 24.09.1961

Meisterwerke aus französischem Privatbesitz

AUSSTELLUNG

Henry Moore

05.11.1960 – 11.12.1960

Mit einer großen Retrospektive, bestehend aus 55 Skulpturen, 60 Zeichnungen und zwei Wandbehängen, würdigte das Haus der Kunst im Jahr 1960 Henry Moore als "den ersten englischen Bildhauer von europäischem Rang".Mehr

AUSSTELLUNG

Maurice Utrillo V.

15.06.1960 – 11.09.1960

Sohn von Suzanne Valadon

AUSSTELLUNG

Paul Gaugin

01.04.1960 – 29.05.1960

Mit Paul Gauguin rückte ein Künstler in den Blickpunkt, der zu seiner Zeit weit davon entfernt war, jenen "schöpferischen Geist Frankreichs" zu verkörpern, den Germain Bazin, Chefkurator des Louvre-Museums in Paris, in seinem Katalogaufsatz beschwört.Mehr

AUSSTELLUNG

Ikonen

11.10.1969 – 04.01.1970

13. bis 19. Jahrhundert

AUSSTELLUNG

Fresken aus Florenz

11.07.1969 – 24.08.1969

AUSSTELLUNG

Pascin

21.06.1969 – 28.09.1969

AUSSTELLUNG

Joan Miró

15.03.1969 – 11.05.1969

Anhand von 238 Objekten – neben 118 Gemälden eine Vielzahl von Gouachen, Collagen, Druckgrafiken, Skulpturen, Keramiken und illustrierten Büchern – umriss die Ausstellung die Etappen von Mirós bis dato fünfzigjährigem Schaffen.Mehr

AUSSTELLUNG

Max Beckmann

09.11.1968 – 06.01.1969

Mit einer Retrospektive ehrte das Haus der Kunst im Jahr 1968 Max Beckmann (1884–1950) als einen der größten deutschen Maler des 20. Jahrhunderts.Mehr

AUSSTELLUNG

Carl Spitzweg

07.10.1967 – 07.01.1968

und sein Freundeskreis

AUSSTELLUNG

Fritz Wotruba

07.06.1967 – 24.09.1967

Den 60. Geburtstag des österreichischen Bildhauers Fritz Wotruba nahm das Haus der Kunst zum Anlass, ihn im Rahmen einer Ausstellung mit insgesamt 95 "Skulpturen und Zeichnungen" zu würdigen. Mehr

AUSSTELLUNG

Graham Sutherland

11.03.1967 – 07.05.1967

Wenige Jahre nach der Ausstellung mit Werken des englischen Bildhauers Henry Moore würdigte das Haus der Kunst mit dem Maler Graham Sutherland abermals einen zeitgenössischen Künstler aus England. Mehr

AUSSTELLUNG

Pierre Bonnard

08.10.1966 – 01.01.1967

AUSSTELLUNG

Wilhelm von Kobell 1766–1853

25.06.1966 – 21.08.1966

Gedächtnisausstellung zum 200. Geburtstag des Malers

AUSSTELLUNG

Fünf Jahrhunderte Europäische Graphik

07.04.1966 – 12.06.1966

###OVERLAY_VIDEO###