Haus der Kunst – Die Nachkriegsinstitution, 1945-1965: Archiv Galerie 2016/17

AUSSTELLUNG 14.10.16 – 02.07.17

Die neue Präsentation der Archiv Galerie erforscht die institutionellen Erinnerungen der Nachkriegszeit.

Nach 1945 war es die Intention der amerikanischen Besatzungsmacht, München als Kulturhauptstadt von Süddeutschland zu re-etablieren. Anders als die namhaften Museen hatte das Haus der Kunst den Krieg beinahe ohne Schaden überdauert. Bereits seit 1946 organisierte man im Westflügel des Gebäudes wieder Kunstausstellungen. In jenem Jahr änderte sich die ursprüngliche Benennung "Haus der Deutschen Kunst" in "Haus der Kunst". Gleichzeitig beherbergte das Gebäude noch ein Offizierskasino der amerikanischen Armee.

Wenngleich nie explizit zum Thema erhoben, spielten Strategien zur Entnazifizierung für das Ausstellungsprogramm eine Rolle. Ausdrücklich angestrebt und kommuniziert war die Rehabilitation der Moderne. Die Rückkehr der Künstler an den Ort, von dem ihre Verunglimpfung ausgegangen war, fand weitreichende Wahrnehmung. Mit Ausstellungen wie "Der Blaue Reiter" (1949) und "Die Maler am Bauhaus" (1950) prägte der Kunsthistoriker Ludwig Grote in den ersten Nachkriegsjahren das Profil des Haus der Kunst als Ort der Moderne.

Über die Landesgrenzen hinaus suchten die Kuratoren als Teil einer umfassenderen Neuausrichtung von Anfang an auch die internationale künstlerische Solidarität. Mit der Picasso-Retrospektive (1955), für die so berühmte Gemälde wie "Guernica" und "Massaker in Korea" nach München reisten, und der Ausstellung brasilianischer Künstler (1959) setzten sie die entsprechenden Schwerpunkte. Die internationalen Beziehungen wurden seit den 1950er-Jahren maßgeblich vom damaligen Direktor Peter A. Ade gestaltet. So kann das Haus der Kunst als Fallstudie dienen für weitblickenden Umgang mit Kunst und die Wiederherstellung eines internationalen Renommees.

Die Archiv Galerie versteht sich als dynamischer Speicher, dessen Erscheinungsbild sich jährlich wandelt. In Kooperation mit Martin Schmidl und Studenten der Akademie der Bildenden Künste München wurde ein Ausstellungsdisplay entwickelt, in dem Dokumente, Ausstellungskataloge, Plakate, Fotografien, Berichte und "Filmmaterial" aus den Jahren von 1945 bis 1965 eine Plattform für individuelle und kollektive Recherche bieten.

Mit Unterstützung des Archivs des Künstlerverbundes im Haus der Kunst e. V. und des Archivs der Süddeutschen Zeitung.

Der Blaue Reiter, Installationsansicht, 1949, Stadtarchiv München, FS-ERG-H-0665
Der Blaue Reiter, Installationsansicht, 1949, Stadtarchiv München, FS-ERG-H-0665
Ausstellung brasilianischer Künstler, Installationsansicht, 1959, Archiv des Künstlerverbundes im Haus der Kunst München e. V.
Ausstellung brasilianischer Künstler, Installationsansicht, 1959, Archiv des Künstlerverbundes im Haus der Kunst München e. V.
Paul Gauguin Ausstellung, Installationsansicht, 1960, Stadtarchiv München, RD0833C26
Paul Gauguin Ausstellung, Installationsansicht, 1960, Stadtarchiv München, RD0833C26
Georges Braque Ausstellung, Installationsansicht, 1963, Archiv des Künstlerverbundes im Haus der Kunst München e. V.
Georges Braque Ausstellung, Installationsansicht, 1963, Archiv des Künstlerverbundes im Haus der Kunst München e. V.
Wilhelm Lehmbruck Ausstellung, Installationsansicht, 1963, Archiv des Künstlerverbundes im Haus der Kunst München e. V.
Wilhelm Lehmbruck Ausstellung, Installationsansicht, 1963, Archiv des Künstlerverbundes im Haus der Kunst München e. V.

Stretch your view


Stretch your view


AUSSTELLUNG

Archiv Galerie 2014/15

08.03.14 – 06.09.15

Mit der Archiv Galerie hat das Haus der Kunst ein neues Forschungs- und Ausstellungszentrum etabliert, das als sichtbares Gedächtnis der wechselvollen Geschichte des Hauses fungiert. MEHR


AUSSTELLUNG, 75/20

Geschichten im Konflikt

10.06.12 – 13.01.13

2012 jährte sich die Eröffnung des Haus der Kunst zum 75. Mal; gleichzeitig blickte das Haus auf sein 20-jähriges Bestehen als Stiftung Haus der Kunst GmbH zurück. MEHR


PDF, Essay

Ehemaliger Luftschutzkeller im Haus der Kunst

Der ehemalige Luftschutzkeller im Haus der Kunst — ein Text der Historikerin Sabine Brantl. MEHR


Video

Interventionen in die Architektur

Video zu den aktuellen Kunstwerken an der Fassade des Haus der Kunst – von Mel Bochner, Christian Boltanski und Gustav Metzger MEHR


Presseecho

Geschichten im Konflikt

Zur Ausstellung sind in Rundfunk, Presse und Onlinemedien zahlreiche Berichte erschienen. MEHR


Booklet

Geschichten im Konflikt

10.06.12

Der bebilderte Online-Parcours führt in sechs Stationen durch die Ausstellung "Geschichten im Konflikt", die sich kritisch mit dem historischen Erbe des Haus der Kunst auseinandersetzt. MEHR


Goethe-Institut Fellowship für Postdoktoranden am Haus der Kunst

Das vom Goethe-Institut unterstützte Stipendienprogramm ist im August 2013 gestartet und wird für jeweils ein Jahr vergeben. Das fünfte Stipendium beginnt im August 2017. MEHR


Konferenz

"Nachkriegskunst zwischen Pazifik und Atlantik, 1945-1965"

21.05 – 24.05.14

In Zusammenarbeit mit der Tate Modern wird vom 21. bis 24. Mai 2014 im Haus der Kunst eine Konferenz zum Thema "Nachkriegskunst zwischen Pazifik und Atlantik, 1945-1965" stattfinden mit dem Ziel, die beiden Jahrzehnte nach dem Zweiten Weltkrieg neu zu bedenken und zu analysieren. MEHR


Aktivblätter

Rätselrallye für Eltern und Kinder

Sie planen einen Besuch im Haus der Kunst mit Kindern? Mit dem Bleistift in der Hand, entdecken Ihre Kinder die Kunstwerke auf spielerische Art und Weise. MEHR


Publikation

Haus der Kunst, München. Ein Ort und seine Geschichte im Nationalsozialismus

01.11.15

Allitera Verlag, 2. erweiterte Auflage, München 2015. MEHR


AUSSTELLUNG

Werke Europäischer Plastik

Die Ausstellung rückte nicht nur die Gattung Bildhauerei in den Mittelpunkt, sondern auch deren Interpretation durch Künstler in europäischen Ländern. MEHR


AUSSTELLUNG

Graham Sutherland

Wenige Jahre nach der Ausstellung mit Werken des englischen Bildhauers Henry Moore würdigte das Haus der Kunst mit dem Maler Graham Sutherland abermals einen zeitgenössischen Künstler aus England. MEHR


Presseecho

Pressestimmen zur Archiv Galerie im Haus der Kunst

Auf dieser Seite finden Sie unterschiedliche Pressestimmen zu der neu eröffneten Archiv Galerie. MEHR


MEHR


Publikation

Postwar: Kunst zwischen Pazifik und Atlantik, 1945-1965 - Ausstellungsführer

14.10.16

MEHR


Arbeitsblätter

Arbeitsblätter zur Archiv Galerie

Zur Archiv Galerie gibt es Arbeitsblätter zu unterschiedlichen Themenbereichen der Ausstellung. MEHR


MEHR


AUSSTELLUNG

Ellsworth Kelly. Retrospektive.

17.10.97 – 20.01.98

Ellsworth Kelly gehört zur Generation derer, die in den 1950er-Jahren den Abstrakten Expressionismus überwanden und eine neuartige Bildsprache entwickelten. MEHR


AUSSTELLUNG

Emil Schumacher — Retrospektive

08.05 – 12.07.98

Die Bilder Emil Schumachers (1912-1999) gelten als Inbegriff der deutschen Nachkriegskunst. MEHR


Essay

Kunst im "Dritten Reich": Hitlers Pinselführer

SPIEGEL-Artikel zu Adolf Ziegler, Maler und Präsident der Reichskunstkammer, dessen Akt „Die vier Elemente“ in der Ausstellung „Geschichten im Konflikt“ gezeigt wurde MEHR