The Gaze into the Dark — Künstlervortrag von Adele Röder

Video, Künstlervortrag 21.01.16

Adele Röder zeigt in ihrer Kapsel-Ausstellung eine neue Serie mit dem Titel "O L Y M P I A, or: Message from the Dark Room". Die Arbeiten widmen sich der Körpersprache als einer ebenso archaischen wie unmittelbaren Ausdrucksform, die mit der zunehmenden Digitalisierung unserer Lebenswelt an Bedeutung zu verlieren scheint. Röders Interesse am Körper — als Schnittstelle zwischen Subjekt und Umwelt — sowie an der Auseinandersetzung mit Immaterialität und Abstraktion nimmt hier konkret figurative Formen an: Die Werkreihe gründet auf zahlreichen Zeichnungen von Körperhaltungen und -details. Die als Dias projizierten oder mit Neonröhren geformten Figuren sind für Adele Röder ebenso sehr Ergebnis alltäglicher Beobachtungen wie Modelle für die Rückeroberung des Körpers als Medium sozialen Austauschs.

In ihrem Vortrag spricht sie über ihre Recherchen und Vorläufer-Projekte zu "O L Y M P I A, or: Message from the Dark Room". So entwickelt Röder ihre Vision für gesellschaftliche Veränderungen und wie sich diese im gelebten Alltag vollziehen könnten. Kunst fungiert für sie dabei als möglicher Lotse. Der Vortrag gibt Einblick in einen Denkkosmos, der mit der aktuellen Ausstellung im Haus der Kunst eng verwoben ist.

Vortrag in englischer Sprache


The Gaze into the Dark — Künstlervortrag von Adele Röder

21.01.16

Stretch your view


Stretch your view


Video

Kaspel 03 + 04 / Ausstellungsfilm

Der 7-minütige Film gibt Einblick in die Arbeit der ghanaisch-britischen Malerin Lynette Yiadom-Boakye und der Dresdner Installationskünstlerin Adele Röder. MEHR

Bildergalerie


Interview

Adele Röder und Kerstin Brätsch im Interview

Adele Röder und Kerstin Brätsch haben unter dem Namen "Das Institut" zusammen gearbeitet – einer Plattform, um ihrem gemeinsamen Interesse an ephemeren Formen künstlerischer Arbeit und künstlerischen Austauschs Ausdruck zu verleihen. MEHR