Frank Bowling: Mappa Mundi

Talks & Tours 23.06.17, 18.30 Uhr

Statt zu einer konventionellen Führung lädt Talks & Tours zu einem Gespräch ein, bei dem Gilane Tawadros verschiedene Aspekte von Frank Bowlings Arbeit mit Okwui Enwezor und Besuchern des Museum diskutieren wird.

Gilane Tawadros hat den Künstler Frank Bowling Anfang der 1990er-Jahre kennengelernt, als sie Direktorin am Iniva war. Seitdem führten sie über zwei Jahrzehnte lang einen Dialog und Tawadros besuchte mehrfach Bowlings Atelier. 2002 lud sie ihn ein, an der Ausstellung "Fault Lines: Contemporary African Art and Shifting Landscapes" teilzunehmen, die Teil der 50. Biennale von Venedig war und durch das Forum for African Arts ermöglicht wurde. Die Ausstellung zeigte Schlüsselwerke von Frank Bowling, darunter Marcia H. Travels (1970), das seit mehr als zwanzig Jahren sein Atelier nicht mehr verlassen hatte.

Gilane Tawadros ist Geschäftsführerin der DACS, einer gemeinnützigen Verwertungsgesellschaft für die Rechte visueller Künstler. Innerhalb von 30 Jahren hat die DACS über 67 Millionen Pfund für über zwanzigtausend Künstlerinnen und Künstler erwirtschaftet und engagiert sich für eine Umgestaltung der finanziellen Situation visueller Kunstschaffender. 2016 gründete die DACS die DACS Foundation, eine soziale Unterorganisation, die das Leben von Künstlern und ihren Erben signifikant beeinflusste - besonders durch Art360, ein Dreijahresprojekt, das die Archive und Vermächtnisse von hundert britischen Künstlerinnen und Künstlern organisieren und erhalten will.

Tawadros war Gründungsdirektorin des Institute of International Visual Arts (Iniva) in London unter dem Vorsitz von Professor Stuart Hall, das sich innerhalb von zehn Jahren international einen Namen machte als innovative Kulturagentur und eine Vorreiterposition in künstlerischen und kulturellen Debatten in In- und Ausland einnahm. Tawadros hat zahlreiche Ausstellungen kuratiert, darunter Veil (New Art Gallery Walsall, Bluecoat Art Gallery & Open Eye Gallery Liverpool, Modern Art Oxford, 2003, sowie im Kulturhuset Stockholm, 2004), Fault Lines (Bienniale von Venedig, 2003), The Real Me (Institute of Contemporary Art London, 2005), die Brighton Photo Biennal (2006) und Transmission Interrupted (Modern Art Oxford, 2010).

In englischer Sprache
Eintritt: 13 €

Ticket kaufen

Frank Bowling: Mappa Mundi

23.06.17, 18.30 Uhr

Stretch your view


Stretch your view


AUSSTELLUNG

Thomas Struth: Figure Ground

05.05 – 17.09.17

Die Übersichtsausstellung von Thomas Struth präsentiert erstmals eine Auswahl seiner umfassenden Werkgruppen unter dem Aspekt des sozialen Interesses, das die Entwicklung seines künstlerischen, explizit international angelegten Werks durchzieht. MEHR


Workshop 6-12 Jahre

Thomas Struth

Samstag, 09.09, 11 Uhr

Kunstlabor IV – Deine Stadt – deine Straße: Von Düsseldorf bis New York – Thomas Struth führt uns mit seinen Straßenbildern um die ganze Welt. Wir holen uns Ideen in der Ausstellung und werden dann im Atelier zu Architekten und Städteplanern. MEHR


Workshop ab 8 Jahren

Thomas Struth

Samstag, 16.09, 14 Uhr

Wir erfinden und basteln eigenen Charaktere und lassen sie lebendig werden. Wir erzählen eine Geschichte. Wer gern schneidet und klebt ist hier genau richtig! MEHR


Video

Thomas Struth / Ausstellungsfilm

Der Ausstellungsfilm geht den Ursprüngen und Motivationen des Künstlers nach und beleuchtet einige prägende Werkgruppen der Ausstellung. MEHR


AUSSTELLUNG

Hans Haacke: Gift Horse

27.04 – 20.08.17

Das Haus der Kunst freut sich, Hans Haackes gefeierte Monumentalplastik Gift Horse (2015) in seinen Räumen zeigen zu können. MEHR


AUSSTELLUNG

Frank Bowling: Mappa Mundi

23.06.17 – 07.01.18

Die umfassende Überblicksausstellung zeigt seltene und noch nie zuvor ausgestellte große Gemälde und andere Arbeiten des in Guyana geborenen britischen Künstlers. MEHR


AUSSTELLUNG

Kiki Smith — Procession

02.02 – 03.06.18

Die Ausstellung präsentiert die ganze Vielfalt des Œuvres der amerikanischen Künstlerin Kiki Smith und zeichnet dessen Entwicklung bis in die jüngste Zeit nach. MEHR


Publikation

Postwar: Kunst zwischen Pazifik und Atlantik, 1945-1965 - Ausstellungsführer

14.10.16

MEHR


Künstlerische Auftragsarbeit

DER ÖFFENTLICHKEIT: Sarah Sze

15.09.17 – 12.08.18

Für die fünfte Ausgabe der Serie DER ÖFFENTLICHKEIT — VON DEN FREUNDEN HAUS DER KUNST hat die amerikanische Künstlerin Sarah Sze eine ortsspezifische Arbeit für die Mittelhalle im Haus der Kunst konzipiert. MEHR