Beschlagnahme der "Entarteten Kunst" 1937/1938

Nach der Machtergreifung Adolf Hitlers am 30. Januar 1933 wurden zahlreiche Museumsdirektoren, die moderne Kunst gesammelt hatten, aus ihren Ämtern entlassen. Ihre Nachfolger verbannten die nun verfemte moderne Kunst ins Depot oder stellten sie in sogenannten „Schreckenskammern“ an den Pranger.
 Bereits im September 1933 wurde in Dresden die Ausstellung "Entartete Kunst“ u.a. mit Werken von Otto Dix, Hans Grundig, Eugen Hoffmann und Christoph Voll gezeigt, die von 1934 bis 1936 durch mehrere deutsche Städte ging.
Am 19. Juli 1937, einen Tag nach der Eröffnung des „Hauses der Deutschen Kunst“, eröffnete im benachbarten Hofgarten die von Joseph Goebbels verantwortete Femeschau „Entartete Kunst“, für die 650 Kunstwerke aus 32 deutschen Museen konfisziert wurden. Während die Ausstellung  in veränderter Form in Deutschland und Österreich gastierte, wurden weitere 17.000 Kunstwerke aus über 100 Museen beschlagnahmt und größtenteils als Devisenbringer oder Tauschobjekte auf dem internationalen Kunstmarkt veräußert („Gesetz über Einziehung von Erzeugnissen entarteter Kunst“, vom 31. Mai 1938). Diese Welle der Beschlagnahmung kam einer Liquidierung der modernen Kunst in Deutschland gleich. 

Der Fachbereich der Geschichts- und Kulturwissenschaften der Freien Universität Berlin hat ein Gesamtverzeichnis der 1937/38 in deutschen Museen beschlagnahmten Werke "entarteter Kunst" angelegt und in einer Online-Datenbank zugänglich gemacht. Sie kann nach Künstlern, Werken und Abbildungen durchsucht werden.

→ Datenbank durchsuchen 

Ausstellung „Entartete Kunst“, München, Zentralarchiv der Staatlichen Museen zu Berlin © bpk – Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte

Stretch your view


Stretch your view


Booklet

Geschichten im Konflikt

10.06.12

Der bebilderte Online-Parcours führt in sechs Stationen durch die Ausstellung "Geschichten im Konflikt", die sich kritisch mit dem historischen Erbe des Haus der Kunst auseinandersetzt. MEHR


Essay

Kunst im "Dritten Reich": Hitlers Pinselführer

SPIEGEL-Artikel zu Adolf Ziegler, Maler und Präsident der Reichskunstkammer, dessen Akt „Die vier Elemente“ in der Ausstellung „Geschichten im Konflikt“ gezeigt wurde MEHR


Presseecho

Geschichten im Konflikt

Zur Ausstellung sind in Rundfunk, Presse und Onlinemedien zahlreiche Berichte erschienen. MEHR


MEHR


PDF, Essay

Ehemaliger Luftschutzkeller im Haus der Kunst

Der ehemalige Luftschutzkeller im Haus der Kunst — ein Text der Historikerin Sabine Brantl. MEHR


AUSSTELLUNG, 75/20

Geschichten im Konflikt

10.06.12 – 13.01.13

2012 jährte sich die Eröffnung des Haus der Kunst zum 75. Mal; gleichzeitig blickte das Haus auf sein 20-jähriges Bestehen als Stiftung Haus der Kunst GmbH zurück. MEHR


Publikation

Haus der Kunst, München. Ein Ort und seine Geschichte im Nationalsozialismus

01.11.15

Allitera Verlag, 2. erweiterte Auflage, München 2015. MEHR

Bildergalerie


AUSSTELLUNG

Wilhelm Lehmbruck

Die Ausstellung rückte 46 Skulpturen des Künstlers in den Mittelpunkt, lenkte den Blick aber auch auf eine Vielzahl von Gemälden, Zeichnungen und Grafiken und brachte damit eine weitgehend unbekannte Seite des Künstlers zum Vorschein. MEHR


AUSSTELLUNG

Entartete Kunst — Bildersturm vor 25 Jahren

Die Ausstellung erinnerte an die von Adolf Hitler angeordnete Femeausstellung "Entartete Kunst", die 1937 parallel zur pompösen Eröffnung des "Hauses der Deutschen Kunst" stattfand. MEHR


AUSSTELLUNG

Die dreißiger Jahre. Schauplatz Deutschland

11.02 – 17.04.77

Golo Mann würdigte die Ausstellung zur deutschen Malerei, Skulptur und angewandten Kunst in den "Dreißiger Jahren" als ein kühnes Unterfangen – war doch die Epoche bis dahin mit einem Tabu belegt gewesen. MEHR


AUSSTELLUNG

Wunden der Erinnerung — Beate Passow und Andreas v. Weizsäcker.

06.05 – 28.05.95

Mit der Ausstellung wollte das Haus der Kunst anlässlich der 50. Wiederkehr des Tages der Befreiung von der nationalsozialistischen Diktatur das Augenmerk auf die schreckliche Alltäglichkeit des Krieges. MEHR


Poster

Geschichten im Konflikt

MEHR


Arbeitsblätter

Geschichten im Konflikt

Zur Ausstellung "Geschichten im Konflikt" (10.06.12-13.01.13) können Sie Arbeitsblätter zu verschiedenen Themenbereichen downloaden (in Deutsch). MEHR


Poster

Geschichten im Konflikt

MEHR


Ausstellungskatalog

BILD-GEGEN-BILD

Mit einem Vorwort von Okwui Enwezor MEHR


Essay

Withholding Images [Über das Zurückhalten von Bildern]

Withholding Images [Über das Zurückhalten von Bildern] MEHR


AUSSTELLUNG

Widerstand — Denkbilder für die Zukunft

11.12.93 – 20.02.94

In Zeiten zunehmender nationalistischer Tendenzen sahen sich die Staatsgalerie Moderner Kunst und das Haus der Kunst zur Stellungnahme herausgefordert. MEHR


AUSSTELLUNG

Allora & Calzadilla

13.06 – 14.09.08

Das in Puerto Rico lebende Künstlerpaar Jennifer Allora und Guillermo Calzadilla arbeitet in den unterschiedlichsten künstlerischen Medien. In der ehemaligen "Ehrenhalle" des Haus der Kunst präsentieren Allora & Calzadilla nun eine Arbeit, die sich mit der Geschichte dieses Raums befasst. MEHR