Symposium 75/20 Tag 2: Podiumsdiskussion "Exile and Return of the Avantgarde 1937 – 1955"

Video, Diskussion 10.06.12 23

Reconstruction of the Postwar-Museum

Das Panel beschäftigt sich mit dem Schicksal der europäischen Avantgarde zwischen 1937 und 1955: von ihrer Verfemung und Vertreibung durch die nationalsozialistische Kunstpolitik, über ihr Wirken im Exil bis zu ihrer Rückkehr und Rehabilitierung in der Nachkriegszeit. Im Fokus der Diskussion stehen die Femeschau "Entartete Kunst" 1937, die Pariser Weltausstellung im selben Jahr und die erste documenta 1955 in Kassel, mit der Arnold Bode einen intellektuellen wie moralischen Neubeginn in einer sich von der Diktatur zur Demokratie transformierenden Gesellschaft anstrebte.
Moderation: Okwui Enwezor
Teilnehmer: Benjamin H. D. Buchloh, Karen Fiss, Walter Grasskamp


Symposium 75/20 Tag 2: Podiumsdiskussion "Exile and Return of the Avantgarde 1937 – 1955"

10.06.12

Stretch your view


Stretch your view