Dan Fox: Aspiring to the Condition of Cheap Music. Interview mit Mark Leckey

Interview

In dem Interview unterhalten sich Dan Fox und Mark Leckey über seine frühen Arbeiten, die primär im Kosmos der Londoner Subkultur und Musikszene angesiedelt waren und in denen er sich mit der Anziehungskraft von Marken und Produkten beschäftigte. Aber auch darüber, welche Strategien er verwendet, um Teil von seinen Arbeiten, von anderen Dingen oder Kunstwerken zu werden.


Dan Fox: Aspiring to the Condition of Cheap Music. Interview mit Mark Leckey

Stretch your view


Stretch your view


Poster

Mark Leckey: Als ob

MEHR


Video

Ausstellungsfilm

Film zur Ausstellung "Mark Leckey: Als ob" – mit Mark Leckey und Kuratorin Patrizia Dander MEHR


Video

Beitrag in BR Capriccio zu "Mark Leckey: Als ob"

Hier finden Sie den Capriccio-Beitrag im Bayerischen Fernsehen zur Ausstellung "Mark Leckey: Als ob" vom 06.02.2015. MEHR


Poster

Mark Leckey: Als ob

MEHR


Presseecho

Pressestimmen Mark Leckey

Auf dieser Seite finden Sie unterschiedliche Pressestimmen zu Mark Leckey und seinem zwischen Popkultur, Konsumwelt und Technologie verorteten Werk. MEHR


Video

Mark Leckey: BigBoxIndustrialAction

In diesem Video finden Sie Statements der Kuratorin Clare Gannaway und des Künstlers zu Werk und Performance "BigBoxIndustrialAction". MEHR


AUSSTELLUNG

Mark Leckey: Als ob

30.01 – 31.05.15

Der britische Künstler Mark Leckey gehört zu den wichtigsten Vertretern seiner Generation und gewann 2008 den renommierten Turner Prize für sein zwischen Popkultur, Konsumwelt und Technologie verortetes Werk. MEHR


Arbeitsblätter

Arbeitsblatt zur Ausstellung "Mark Leckey: Als ob"

Hier finden Sie das Arbeitsblatt für die Schulklassen 10–12 zur Ausstellung "Mark Leckey: Als ob" MEHR


Essay

Alex Kitnick: Everybody's Autobiography

In seinem Katalogessay untersucht Alex Kitnick Mark Leckey als Archivar vergangener Lebensweisen und Strömungen. MEHR


Video

Mark Leckey: UCLA Department of Art Lecture

In der Aufzeichnung eines Vortrags von Mark Leckey an der University of California, Los Angeles, spricht der Künstler über die Kunstwerke und Themen, die ihn zu seinen Arbeiten inspirieren. MEHR


Video

Mark Leckey: Interview über "Fiorucci Made Me Hardcore"

In dem Interview erläutert Mark Leckey die Entstehungsgeschichte seiner autobiografisch angelegten Arbeit "Fiorucci Made Me Hardcore". MEHR


Essay

Patrizia Dander: A Desire for Things

Kuratorin Patrizia Dander kehrt in ihrem Essay u. a. zu Mark Leckeys Ausstellung "Septik Tank" von 2004 zurück. MEHR


Text, Video

Mark Leckey: Werkbeschreibungen

Hier finden Sie weiterführende Texte und Videos zu einzelnen Werken von Mark Leckey. MEHR


Interview

Interview: Abraham Cruzvillegas und Haegue Yang

Interview zwischen Haegue Yang und Abraham Cruzvillegas, veröffentlicht im Bomb Magazin im Sommer 2013. MEHR


Interview

"Es ist interessant, unsicher zu sein"

Anlässlich des Erwerbs einiger Werke von Lorna Simpson für die Sammlung Deutsche Bank führte Cheryl Kaplan ein Gespräch mit der Künstlerin in New York. MEHR

Bildergalerie


Interview

On the Aesthetic and Political Language of Art

Gespräch mit Kendell Geers und William Kentridge, moderiert von Okwui Enwezor, Direktor des Haus der Kunst MEHR


Interview

Sir Sidney Kentridge

Interview mit Sir Sydney Kentridge, Vater des Künstlers William Kentridge und einer der berühmtesten Anwälte des 20. Jahrhunderts. Kentridge vertrat u.a. Nelson Mandela während seiner 27-jährigen Haft und wurde 1994 Mitglied des neuen Verfassungsgerichtes in Südafrika. MEHR


Interview

Diedrich Diederichsen: Geniale Dilletanten – "Als das Nichtkönnen produktiv wurde"

Interview mit Diedrich Diederichsen über den kreativen Dilettantismus der 1980er-Jahre. Im Rahmen der Ausstellung "Geniale Dilletanten" findet am 20.7. um 19 Uhr ein Panel mit Diedrich Diederichsen im Haus der Kunst statt. MEHR


Interview

Adele Röder und Kerstin Brätsch im Interview

Adele Röder und Kerstin Brätsch haben unter dem Namen "Das Institut" zusammen gearbeitet – einer Plattform, um ihrem gemeinsamen Interesse an ephemeren Formen künstlerischer Arbeit und künstlerischen Austauschs Ausdruck zu verleihen. MEHR