Ai Weiwei — So Sorry

Video, Künstlergespräch 11.10.09

"Darum dreht sich doch die Freiheit: Alles in Frage zu stellen." (Ai Weiwei)

Ai Weiwei (*1957) gilt als der bedeutendste chinesische Künstler der Gegenwart. Für die Produktion seiner Kunstwerke eignet sich Ai Weiwei häufig Objekte an: chinesische Antiquitäten beispielsweise, uralte Bäume und Baumwurzeln oder spirituelle Artefakte, um sie dann zu verändern. Ob er antike Tongefäße mit Industriefarben übermalt, jahrtausendalte Tempelbalken in hölzerne Landkarten verwandelt oder Urnen der Han-Dynastie auf Steinplatten zertrümmert – Ai Weiwei schafft neue Zusammenhänge und stellt in seinen Werken pointiert die Frage, wie Altes und Neues nebeneinander bestehen kann.

Gespräch mit Ai Weiwei und Uli Sigg
Moderation: Chris Dercon, Direktor Haus der Kunst


Ai Weiwei — So Sorry

11.10.09

Stretch your view


Stretch your view