Blast! — Die erste englische Avantgarde 1914–1918

AUSSTELLUNG 16.11.96 – 26.01.97

1914 bildete sich in England eine Gruppe von Künstlern und Schriftstellern, die mit modernen Thesen gegen das Establishment und die im viktorianischen Geist befangene Kunst aufbegehrten. Um die Dichter Ezra Pound und T. S. Eliot schloss sich eine Anzahl von Malern und Bildhauern zusammen, unter ihnen Percy Wyndham Lewis, Henry Gaudier-Brzeska, David Bomberg und Jacob Epstein. "BLAST!" — übersetzt etwa "Verdammt!" — hieß die 1914 erstmals erschienene Zeitschrift, die zum Sprachrohr der Gruppe wurde. Mit ihren abstrakten Gemälden und Skulpturen reagierten die Künstler auf den französischen Kubismus und den italienischen Futurismus, gaben diesen Stilrichtungen in dem von ihnen postulierten Vortizismus (abgeleitet von "vortex"= Wirbel) aber eine neue Richtung. 
Die Ausstellung stellt die Künstlergruppe erstmals außerhalb Großbritanniens umfassend vor.

In Zusammenarbeit mit dem Sprengel Museum Hannover

Mit Unterstützung des British Council

Blast! – Die erste Avantgarde in England 1914-1918, Installationsansicht, Haus der Kunst, 1996, Foto Wilfried Petzi
Blast! – Die erste Avantgarde in England 1914-1918, Installationsansicht, Haus der Kunst, 1996, Foto Wilfried Petzi
Blast! – Die erste Avantgarde in England 1914-1918, Installationsansicht, Haus der Kunst, 1996, Foto Wilfried Petzi
Blast! – Die erste Avantgarde in England 1914-1918, Installationsansicht, Haus der Kunst, 1996, Foto Wilfried Petzi
Blast! – Die erste Avantgarde in England 1914-1918, Installationsansicht, Haus der Kunst, 1996, Foto Wilfried Petzi
Blast! – Die erste Avantgarde in England 1914-1918, Installationsansicht, Haus der Kunst, 1996, Foto Wilfried Petzi
Blast! – Die erste Avantgarde in England 1914-1918, Installationsansicht, Haus der Kunst, 1996, Foto Wilfried Petzi
Blast! – Die erste Avantgarde in England 1914-1918, Installationsansicht, Haus der Kunst, 1996, Foto Wilfried Petzi
Blast! – Die erste Avantgarde in England 1914-1918, Installationsansicht, Haus der Kunst, 1996, Foto Wilfried Petzi
Blast! – Die erste Avantgarde in England 1914-1918, Installationsansicht, Haus der Kunst, 1996, Foto Wilfried Petzi
Blast! – Die erste Avantgarde in England 1914-1918, Installationsansicht, Haus der Kunst, 1996, Foto Wilfried Petzi
Blast! – Die erste Avantgarde in England 1914-1918, Installationsansicht, Haus der Kunst, 1996, Foto Wilfried Petzi
Blast! – Die erste Avantgarde in England 1914-1918, Installationsansicht, Haus der Kunst, 1996, Foto Wilfried Petzi
Blast! – Die erste Avantgarde in England 1914-1918, Installationsansicht, Haus der Kunst, 1996, Foto Wilfried Petzi
Blast! – Die erste Avantgarde in England 1914-1918, Installationsansicht, Haus der Kunst, 1996, Foto Wilfried Petzi
Blast! – Die erste Avantgarde in England 1914-1918, Installationsansicht, Haus der Kunst, 1996, Foto Wilfried Petzi
Blast! – Die erste Avantgarde in England 1914-1918, Installationsansicht, Haus der Kunst, 1996, Foto Wilfried Petzi
Blast! – Die erste Avantgarde in England 1914-1918, Installationsansicht, Haus der Kunst, 1996, Foto Wilfried Petzi
Blast! – Die erste Avantgarde in England 1914-1918, Installationsansicht, Haus der Kunst, 1996, Foto Wilfried Petzi
Blast! – Die erste Avantgarde in England 1914-1918, Installationsansicht, Haus der Kunst, 1996, Foto Wilfried Petzi

Stretch your view


Stretch your view


AUSSTELLUNG

Wege zur Abstraktion

12.08 – 09.10.88

Anstelle der wiederholten Präsentation berühmter Werke der Alten Kunst konzentrierte man sich in der Ausstellung auf "80 Meisterwerke" der Klassischen Moderne aus der Sammlung Thyssen-Bornemisza, um an ihnen die "Wege zur Abstraktion" exemplarisch nachzuvollziehen. MEHR


AUSSTELLUNG

Paul Klee — In der Maske des Mythos

01.10.99 – 09.01.00

Die Ausstellung präsentiert das Gesamtwerk Paul Klees im Überblick und bietet eine neue Sicht auf Klees Methode, mythologische Wesen darzustellen und sich zugleich selbst dahinter zu verbergen – wie hinter einer Maske. MEHR


AUSSTELLUNG

Picasso 1900–1955

Die Ausstellung vollzog die künstlerische Entwicklung Pablo Picassos anhand von insgesamt 256 Gemälden, Zeichnungen, Grafiken, Skulpturen und Keramiken nach. MEHR


AUSSTELLUNG

Edvard Munch

Mit einer umfangreichen Retrospektive ehrten die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in Zusammenarbeit mit der Nationalgalerie in Oslo den großen norwegischen Maler Edvard Munch (1863–1944). MEHR


AUSSTELLUNG

Elan Vital oder Das Auge des Eros.

20.05 – 14.08.94

Entsprechend der Vorstellung vom Leben als einheitlichem, aber verzweigten Strom verfolgt die Ausstellung das Phänomen der organischen Abstraktion bei Kandinsky, Klee, Arp, Miró und Calder zwischen 1920 und 1945. MEHR


AUSSTELLUNG

Barnes Collection

23.06 – 22.10.95

Die Ausstellung zeigt die legendäre Sammlung moderner Kunst, die Alfred C. Barnes zusammengetragen hat. Gezeigt werden berühmte Schlüsselwerke der rund 2000 Werke umfassenden Sammlung. MEHR


AUSSTELLUNG

Emil Schumacher — Retrospektive

08.05 – 12.07.98

Die Bilder Emil Schumachers (1912-1999) gelten als Inbegriff der deutschen Nachkriegskunst. MEHR


AUSSTELLUNG

Tanz in der Moderne — Von Matisse bis Schlemmer

07.02 – 27.04.97

Die Künstler des beginnenden 20. Jahrhunderts waren begeisterte Besucher von Varietés und exotischen Tanzdarbietungen und empfingen aus der Begegnung mit dem Tanz wichtige Impulse. MEHR


AUSSTELLUNG

Kurt Schwitters

09.03 – 27.05.01

Die Ausstellung ist eine umfangreiche Retrospektive des Künstlers und Antikünstlers, des Revolutionärs und Traditionalisten, des Bürgerschrecks und Kleinbürgers Kurt Schwitters. MEHR


AUSSTELLUNG

Kunst über Grenzen

07.03 – 30.05.99

Die Ausstellung charakterisiert die Sammlung des Schweizers Josef Müller, die zu den bedeutendsten privaten Kunstsammlungen der Welt gehörte. MEHR


AUSSTELLUNG

Entartete Kunst — Bildersturm vor 25 Jahren

Die Ausstellung erinnerte an die von Adolf Hitler angeordnete Femeausstellung "Entartete Kunst", die 1937 parallel zur pompösen Eröffnung des "Hauses der Deutschen Kunst" stattfand. MEHR


Audioguide

Black Paintings — Audioguide, 2006

Die Ausstellung zeigte die berühmten schwarzen Gemälde von Künstlern der New York School erstmals im Überblick – Werke von Barnett Newman, Robert Rauschenberg, Mark Rothko, Frank Stella u.a. MEHR


Podcast, Audioguide

Gerhard Richter — Audioguide, 2009

Die Ausstellung zeigte eine umfassende Auswahl der abstrakten Gemälde Gerhard Richters, die er seit Mitte der 1970er-Jahre schuf und die heute sein Werk dominieren. Der Audioguide beleuchtet ausgewählte Werke der Ausstellung, wie den Bilderzyklus "Cage" oder das farbintensive Gemälde "Claudius". MEHR


AUSSTELLUNG

Werke Europäischer Plastik

Die Ausstellung rückte nicht nur die Gattung Bildhauerei in den Mittelpunkt, sondern auch deren Interpretation durch Künstler in europäischen Ländern. MEHR


AUSSTELLUNG

Vincent van Gogh 1853–1890

Als einem der populärsten Maler in Deutschland und als Wegbereiter der Moderne widmete das Haus der Kunst Vincent van Gogh 1956 eine Retrospektive mit einer Auswahl von 166 Werken. MEHR


AUSSTELLUNG

Emil Nolde — Gedächtnisausstellung

Mit rund 550 Werken gedachte die Ausstellung des Künstlers Emil Nolde (1867–1956) ein Jahr nach seinem Tod. MEHR


AUSSTELLUNG

Wilhelm Lehmbruck

Die Ausstellung rückte 46 Skulpturen des Künstlers in den Mittelpunkt, lenkte den Blick aber auch auf eine Vielzahl von Gemälden, Zeichnungen und Grafiken und brachte damit eine weitgehend unbekannte Seite des Künstlers zum Vorschein. MEHR


AUSSTELLUNG

Max Beckmann

Mit einer Retrospektive ehrte das Haus der Kunst im Jahr 1968 Max Beckmann (1884–1950) als einen der größten deutschen Maler des 20. Jahrhunderts. MEHR


AUSSTELLUNG

Joan Miró

Anhand von 238 Objekten – neben 118 Gemälden eine Vielzahl von Gouachen, Collagen, Druckgrafiken, Skulpturen, Keramiken und illustrierten Büchern – umriss die Ausstellung die Etappen von Mirós bis dato fünfzigjährigem Schaffen. MEHR


AUSSTELLUNG

Aristide Maillol

Anlässlich der Wiederkehr des 100. Geburtstags von Aristide Maillol zeigte das Musée d'Art Moderne in Paris eine Ausstellung mit 180 Objekten des plastischen, malerischen, grafischen und kunsthandwerklichen Lebenswerks des großen Künstlers. MEHR